Zusätzliche Qualitätsstandards
 
    Portfolio als individuelles Lern- und Entwicklungsinstrument
 
 
 
 
 
Dokumentation über Entwicklungsphasen
 
 
 
 
 
 
 
 
Elterngespräche über Entwicklungsfortschritte des Kindes
 
 
 
 
 
 
Zusammenarbeit mit externen Fachdiensten,
z. B. Mobile sonderpädagogische Hilfe (msH)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Themenbezogene Förderbereiche:

• Literacy (frühkindlicher Schriftspracherwerb)
• Mathematische Bildung (ganzheitliche Zahlenschule)
• gelebte Demokratie (Kinderkonferenzen, Kinderinterviews …)
• Gesundheit, Ernährung, Körper (gesundes Frühstück)

 

 
 
 
 
 
 
Medienkompetenz (analoge und elektronische Medien)   
 
 
 
 
Weiterentwicklung / Umsetzung der themenbezogenen Förderbereiche
 
 
 
 
Eingewöhnungsstandard:
Herausgabe eines Elternbriefes über inhaltlichen Ablauf der Eingewöhnung:
 

• Eingewöhnungsstunde im Kindergarten mit Eltern
• Fragebogen / Eingewöhnungsstunde Gesprächsinhalte
• Reflexionsbogen der Eltern zur Eingewöhnungszeit
• Reflexionsbogen des Eingewöhnungsverlaufs aus Sicht der Einrichtung
• Beobachtungsbogen zur Eingewöhungsphase
• Elterngespräche nach Eingewöhnungsphase
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kooperation mit der Grundschule

 
 
 
 
 
Um die pädagogische Arbeit kontinuierlich weiter zu entwickeln bzw. zu verbessern, nimmt das gesamte Personal an regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen teil.
Des Weiteren besucht die Kindergartenleitung alle Leiterinnenkonferenzen des hiesigen Landratsamtes und ist bei Dienstbesprechungen des Caritasverbandes Regensburg anwesend.

Die Kindergartenleitung hat die Qualifikation zur Krippenpädagogin 2010 absolviert. Des weiteren hat sich 2016 eine pädagogische Ergänzungskraft die Qualifikation zur päd. KITA-Fachkraft erworben.