Unsere Aktivitäten

 

Aktivitäten 2018

Auch im Jahr 2018 möchten wir das kirchliche Leben und die Gemeinschaft innerhalb unserer Pfarrgemeinde

durch zahlreiche Aktivitäten fördern.

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Aktivitäten in unserer Pfarrei.

 

Januar 2018:

 

03.01.2018: 11:30 Uhr - Oberbürgermeister Andreas Feller empfängt Sternsinger 

 

Winterzeit ist Sternsingerzeit: Auch in diesem Jahr beteiligen sich in Deutschland wieder Hunderttausende Kinder als Sternsinger an der Aktion Dreikönigssingen, der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder.

Rund um den Jahreswechsel ziehen die Sternsinger von Tür zu Tür, schreiben mit Kreide den Segen "20*C+M+B+18" (Christus mansionem benedicat  - Christus segne dieses Haus) über die Haustüren, singen und bitten um Spenden für Gleichaltrige in Not.

 

Wie bereits im Vorjahr begrüßte OB Andreas Feller ca. 80 Sternsinger aus allen Schwandorfer Pfarreien, die gemeinsam mit Dekan Hans Amann, Pfarrer Thomas Senft, Pater Francis, Pater Solomon und Pastoralreferent Alfred Gaßner über den oberen Marktplatz zur Spitalkirche zogen, und dankte für ihren Einsatz. Nach einem Kurzfilm über die Kinderarbeit im Beispielland Indien lud OB Feller die Beteiligten zu einer Brotzeit ein.

 

 

04.01.2018: Sternsingeraktion 2018

 

                                                                

 

 

Das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2018 lautet „Segen bringen. Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und Weltweit“. Mit ihrem Motto machen die Sternsinger überall in Deutschland auf die Folgen der Kinderarbeit aufmerksam. Weltweit müssen etwa 168 Millionen Kinder täglich mehrere Stunden arbeiten. Viele schuften unter gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen in Steinbrüchen, auf Plantagen oder in Kleinbetrieben, weil ihre Familien arm sind. Zur Schule gehen sie nicht, ihre Gesundheit und Entwicklung nehmen Schaden. In keinem Land der Welt arbeiten so viele Kinder wie in Indien. Wir bitten Sie, unsere Sternsinger wieder nach Kräften zu unterstützen.

Am 04.01.2018 ziehen unsere Ministranten als Sternsinger durch die Pfarrei. Sie segnen Wohnungen, Geschäfte und Büros und sammeln Geld für Kinder und Jugendliche in Armut und Not auf der ganzen Erde.
Wir bitten um herzliche Aufnahme unserer Sternsinger. Jede Gruppe führt einen vom Pfarramt St. Jakob ausgestellten

Ausweis mit.

 

Mit dem Dreikönigstag am 06.01.2018 beendeten unsere Ministranten die diesjährige Sternsingeraktion. Sie zogen

feierlich in die Pfarrkirche und gestalteten den Gottesdienst mit.

 

 

Pfarrer Hans Amann, würdigte in seinen Worten diesen wertvollen Dienst der Ministranten, die bei widrigen Wetterbedingungen wie Regen, Schnee, Kälte und Wind unterwegs waren, um für Kinder in Not Spenden zu erbitten. Die Sammelaktion unserer Ministranten erbrachte den stolzen Betrag von 4282,68.

 

Februar 2018:

 

24./25.02.2018 Pfarrgemeinderatswahl 2018

 

 

 

Am 24./25.02.2018 wählte auch unsere Pfarrei St. Jakob mit ihrer Expositur St. Peter und Paul Haselbach ihren neuen Pfarrgemeinderat. Ihm gehören folgende gewählte bzw. berufene Personen an:

 

Für die Pfarrei St. Jakob:

Doblinger Alexandra, Duscher Irene, Gürtler Peter, Gürtler Regina, Hierstetter Anna-Maria, Kopp Olga, Mathes Carolin, Mathes Sabrina, Nowak Ursula, Reisinger Gerhard, Schmid Doris, Schottenhamml Tina, Steinbacher Thomas, Wagner Hans-Christian, Walzer Sabine.

 

Frau Füßl Petra hat die Wahl aus persönlichen Gründen nicht angenommen.

 

Für die Expositur Haselbach:

Irmgard Bruckner, Ilona Falk (berufen), Groß Maria, Heck Irmgard, Hölzl Michael, Merl Martina, Schwab Erna (berufen)

 

Die konstituierende Sitzung des neuen Pfarrgemeinderates St. Jakob und Expositur Haselbach findet am 20. März 2018 statt. Bis dahin werden ggfs. noch Berufungen für die Pfarrei St. Jakob erfolgen.

Die Amtseinführung des neuen Pfarrgemeinderats und die Verabschiedung ausscheidender Mitglieder des bisherigen Pfarrgemeinderats wird am 2. Ostersonntag, 8. April 2018 sein: in Haselbach im Gottesdienst um 9.00 Uhr, in St. Jakob im Gottesdienst um 10.30 Uhr mit anschl. Stehempfang im Pfarrsaal.

 

Wir wünschen dem neuen Pfarrgemeinderat, der in Pfarrei und Expositur in zwei eigenständigen Gremien arbeitet, Gottes Segen bei der Erfüllung seiner bedeutenden Aufgaben und bedanken uns bei den aus dem Pfarrgemeinderat ausscheidenden Mitgliedern herzlich für ihre engagierte, teilweise sehr lange, Mitarbeit.

 

März 2018:

 

11.03.2018: 14:00 Uhr - gemeinsamer Kreuzweg der Schwandorfer Pfarreien durch die Stadt

Treffpunkt Pfarrkirche St. Jakob

 

20. 03.2018 konstituierende Sitzung des Pfarrgemeinderates

Der Pfarrgemeinderat hat sich konstituiert:

 

In der konstituierenden Sitzung des Pfarrgemeinderates wurden Peter Gürtler zum Sprecher des Pfarrgemeinderates, Irene Duscher zur stellv. Sprecherin und Sabrina Mathes zur Schriftführerin gewählt. Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen!

 

28.03.2018: 19.00 Uhr, Kreuzweg in Richt

Beginn an der Bushaltestelle Grünwaldstr. /Gaisbergstr.     

 

30.03.2018 - 31.03.2018: Osterratschen der Ministranten

Von Karfreitag bis zur Osternacht werden unsere Ministranten wieder „ratschen“. Ihr Anliegen ist es, die Christen mit Klappern oder Ratschen auf das Mittagsgebet (Engel des Herrn), auf den Kreuzweg und die Liturgie der drei österlichen Tage aufmerksam zu machen.

Am Karsamstag, 31. März werden die Ministranten ab ca. 9.00 Uhr in kleinen Gruppen in Richt und Krondorf, sowie in der Innenstadt als „Wächter vom Heiligen Grab“ unterwegs sein und an den Wohnungen und Häusern mit einem kleinen Spruch auf das bevorstehende Osterfest hinweisen und zu dessen Mitfeier einladen!

Dabei bitten sie auch um eine Gabe für die Ministrantenkasse als „Lohn“ für ihre vielen und treuen Dienste während des ganzen Kirchenjahres. Das gesammelte Geld trägt zur Durchführung gemeinsamer Feiern und Aktionen bei. Danke für Ihre Gabe an die Ministranten!

 

April 2018:

 

08.04.2018: 10:30 Uhr, Pfarrkirche St. Jakob - Einführung des neu gewählten Pfarrgemeinderats und Verabschiedung der ausscheidenden PGR-Mitglieder  anschl. Stehempfang im Pfarrsaal     

 

Pfarrgemeinderat von St. Jakob in sein Amt eingeführt

 

Im Hauptgottesdienst am 2. Sonntag der Osterzeit stellte Pfarrer Msgr. Hans Amann der Gemeinde offiziell den neu gewählten Pfarrgemeinderat der Pfarrei St. Jakob vor und führte diesen in sein Amt ein. Der Pfarrgemeinderat besteht unter der Leitung des Pfarrers aus 15 gewählten Mitgliedern sowie dem Pfarrvikar, Diakon und Pastoralreferenten. Sprecher ist Peter Gürtler, stv. Sprecherin Irene Duscher, Schriftführerin Sabrina Mathes.
Hinzu kommen fünf gewählte und zwei berufene Mitglieder für die Expositur Haselbach, die in einem eigenständigen Gremium arbeiten und im Gottesdienst in Haselbach am 22. April 2018 in ihren Dienst eingeführt werden. Sprecherin ist Irmgard Bruckner, Schriftführerin Irmgard Heck.

 

 

Pfarrer Amann sagte in seiner Predigt: „Der Pfarrgemeinderat ist keine Neigungsgruppe zur Freizeitgestaltung, sondern ein Leitungsgremium zur Gestaltung des kirchlichen Lebens in der Pfarrgemeinde.“ Er dankte allen Mitgliedern des neuen Pfarrgemeinderats für ihre Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und wünschte Ihnen Ausdauer, Kraft und viele Ideen bei der Ausübung ihres so wichtigen Dienstes. Mit einem besonderen Segen über den Pfarrgemeinderat und einem Handschlag mit jedem Mitglied wurde die Amtseinführung besiegelt.

 

 

 

Nach dem Gottesdienst hatte Pfarrer Amann zu einem Stehempfang in den Pfarrsaal geladen. Hier dankte er zusammen mit dem Pfarrgemeinderatssprecher Peter Gürtler, der stv. Sprecherin Irene Duscher und der Schriftführerin Sabrina Mathes neun ausscheidenden

Pfarrgemeinderatsmitgliedern für ihr langjähriges, großes und erfolgreiches Engagement zum Lobe Gottes und Heil der Menschen. Er überreichte jeweils eine Dankurkunde und ein Buchpräsent an Erika Berger (28 Jahre im PGR), Christa Obermeier (20 Jahre), Konrad Simbeck (16 Jahre), Karin Bäuml (8 Jahre), Birgit Baringer (8 Jahre), Florian Gürtler (8 Jahre), Kerstin Scherl (8 Jahre), Michael Schuierer (8 Jahre), Sandra Eckert (7 Jahre) und würdigte dabei kurz die Einsatzbereiche jeder und jedes Einzelnen. Er verlieh seiner Freude darüber Ausdruck, dass sie auch weiterhin bereit sind, in der Pfarrei Dienste und Aufgaben zu übernehmen.

 

 

Am Ende des vorausgegangenen Gottesdienstes überraschte der neu ins Amt eingeführte Pfarrgemeinderat und gratulierte Pfarrer Msgr. Hans Amann zu seiner Ernennung zum Monsignore. Pfarrgemeinderatssprecher Peter Gürtler, Stellvertreterin Irene Duscher und Schriftführerin Sabrina Mathes überreichten im Namen des gesamten Gremiums und der Pfarrgemeinde einen edlen Tropfen und das Buch des Papstes Franziskus mit dem Titel: Das Glück in diesem Leben.

 

 

Beim Gottesdienst waren auch stellv. Landrat MdL Joachim Hanisch und Oberbürgermeister Andreas Feller mit seiner Frau anwesend. Der stellvertretende Landrat gratulierte Amann für den Landkreis Schwandorf zu dieser besonderen Auszeichnung, und wünschte sich, dass Dekan Amann auch weiterhin so tatkräftig seine Arbeit fortführe.

 

 

Mit einem Glas Sekt stieß man im Beisein von Oberbürgermeister Andreas Feller und stv. Landrat Joachim Hanisch auf die neu gewählten und bedankten ehemaligen Pfarrgemeinderatsmitglieder sowie auf die Ernennung von Pfarrer Amann zum Monsignore an.

 

 

15.04.2018: 10:30 Uhr - Dankfeier der Ehejubilare

Pfarrkirche St. Jakob, anschl. Empfang im Pfarrsaal    

 

Mai 2018:

 

06.05.2018: 10:00 Uhr - Feierliche Erstkommunion

 

 

 

Unter dem Motto "Jesus, du wohnst bei mir!" feierten 14 Mädchen und Jungen gemeinsam mit der Pfarrgemeinde in einem festlichen Gottesdienst ihre Hl. Erstkommunion. Nach dem Treffen im Pfarrsaal zogen sie in einer Prozession in die Pfarrkirche ein. Seit November hatten sich die Kinder in mehreren Weggottesdiensten auf die Erstkommunion vorbereitet und wurden dabei von Pfr. Amann und Pastoralreferent Alfred Gaßner begleitet. Der Festtag endete mit einer Dankandacht um 17:00 Uhr in der Pfarrkirche. Der Kommunionausflug am Montag führte die Kinder nach einem Morgengebet ins Bauernhofmuseum Echendorf mit anschließender Schifffahrt Kelheim - Weltenburg.

 

07.05.2018: 19:00 Uhr, Bittgottesdienst der Schwandorfer Innenstadtpfarreien

Pfarrkirche Herz Jesu

 

08.05.2018: 19:00 Uhr, Bittprozession nach Richt

Beginn am Feuerwehrhaus Krondorf

    

29.05.2018: 21:00 Uhr, Lichterprozession und Maiandacht

Treffpunkt Pfarrkirche St. Jakob

 

Zum Abschluss des Marienmonats Mai lädt die Pfarrei St. Jakob am Dienstag, 29. Mai, zu einer Lichterprozession mit Maiandacht ein. Die Prozession beginn um 21 Uhr in der Pfarrkirche und führt in die Sudentenstraße. Dort wird eine Maiandacht gehalten, die mit Blasmusik von „Die lustigen Stoapfälzer von Wackersdorf” gestaltet wird. Es erklingen bekannte und beliebte Marienlieder zum Mitsingen. Dekan Hans Amann lädt alle Angehörigen der Pfarrgemeinde St. Jakob sowie Marienverehrer aller Pfarreien ein. Die Feier findet in jedem Fall statt, bei widrigem Wetter in der Pfarrkirche St. Jakob. Vor Ort können Prozessionskerzen zum Preis von einem Euro erworben werden.

 

31.05.2018: 08:15 Uhr - Fronleichnam

 

Die Pfarrgemeinde St. Jakob lädt am Donnerstag, 31. Mai, zur Mitfeier des Fronleichnamsfestes ein. Nach der Eucharistiefeier um 8:15 Uhr folgt die Prozession durch die Pfarrei zu den bekannten Altären vor dem „Schmidt-Bräu“, gegenüber dem Feuerwehrhaus Krondorf, zurück zum Marktplatz und vor der Pfarrkirche St. Jakob.

Das Fronleichnamsfest gedenkt der Einsetzung der Eucharistie durch Jesus Christus beim Letzten Abendmahl und feiert seine Heil bringende Präsenz in der Welt und im Leben der Menschen zu allen Zeiten. Die Eucharistiefeier wird vom Kirchenchor St. Jakob gestaltet, die Prozession musikalisch von Jugendblaskapelle der Volkshochschule begleitet.

Dekan Hans Amann freut sich über die Teilnahme aller Pfarrangehörigen sowie aller katholischen und weltlichen Vereine, Verbände und Gruppen, die „gerne ihre Fahnen mitführen sollen“. Eine freundliche Bitte ergeht auch an die Anlieger des Prozessionweges, ihr Anwesen zu schmücken. Im Anschluss an die Prozession lädt der Pfarrgemeinderat zum Festausklang am Kirchplatz ein. Traditionell gibt es gegrillte Bratwürste, Bier, Wasser und Limonade zum Verkauf.

 

Juni 2018:

 

05.07.2018: Firmung in St. Jakob mit Weihbischof Dr. Josef Graf

 

08.-10.06.2018: 150 Jahre Kolpingsfamilie Schwandorf

 

Juli 2018:

 

22. Juli 2018: 10.30 Uhr Kirche St. Jakob - PATROZINIUM  DER  PFARRKIRCHE

 

Die festliche Eucharistiefeier zum Patrozinium der Pfarrkirche im Anliegen der Pfarrangehörigen wird von H.H. Dekan Monsignore Hans Amann zelebriert und vom Kirchenchor mitgestaltet.

Am Ende des Gottesdienstes wird die Leiterin des Kindergartens, Frau Lucia Fleischmann, die nach 43 Dienstjahren in der Pfarrei zum 1. September 2018 in den Ruhestand gehen wird, verabschiedet.

Nach der Kirche findet zudem ein Eine-Welt-Waren-Verkauf mit Spezialitäten wie Kaffee, Wein, Süßigkeiten etc. statt.

 

 

Ruhestand nach 43 erfüllten Jahren im Kindergarten

 

 Dekan Hans Amann verabschiedet langjährige Leiterin Lucia Fleischmann

 

                                    Foto: Dekan Hans Amann überreicht gemeinsam mit Kirchenpflegerin Evelyne Betzlbacher (rechts)

                                    einen Blumenstrauß sowie einen Gutschein an die langjährige Leiterin des Kindergartens St. Jakob,

                                    Lucia Fleischmann                                                           Foto: H.C. Wagner

 

Schwandorf – "Je mehr ich gearbeitet habe, umso mehr habe ich meinen Beruf geliebt." Und Lucia Fleischmann hat 43 Jahre in einem Beruf gearbeitet, der sehr viel mit Liebe zu tun hat. Zum 1. September geht die Leiterin des Kindergartens St. Jakob offiziell in den Ruhestand. Am Sonntag hat Dekan Hans Amann die langjährige Leiterin des Kindergartens St. Jakob im Rahmen des Patroziniumsfestes in der Stadtpfarrkirche offiziell verabschiedet.

 

 

 

"Man muss sich in die Kinder sowie in die Eltern hineinversetzen können", nennt Lucia Fleischmann als eine der wichtigen Voraussetzungen für ihren Job, der doch mehr eine Berufung ist. Rund 1.600 Kinder – in vielen Fällen in der zweiten Generation – hat sie positiv beeinflusst, eine Stück weit auch geformt und auf den weiteren Lebensweg in der Schule vorbereitet. "Kinder brauchen Liebe, Zeit und Führung in dieser Phase der Orientierung", so die zierliche Persönlichkeit, die 1975 nach der Schule bei den Englischen Fräulein in Regensburg und Fachausbildung an der Akademie in München an ihren Geburtsort zurückkehrte und unter der Leitung von Schwester Gunebalda im Marienheim "antrat". Sechs Jahre später übernahm sie die Leitung des dort integrierten Kindergartens. 1991 schließlich folgte der Umzug an den heutigen Standort neben der Pfarrkirche St. Jakob. Derzeit gibt es dort zwei Ganztagesgruppen, die in der Zeit von 7 bis 16:45 Uhr betreut werden.

 

 

„Sie waren und sind eine Persönlichkeit, die gut zu den Kindern gepasst hat – und zu uns“, lobte Dekan Hans Amann seine langjährige Mitarbeiterin. „Wir sind froh, dass wir Sie gehabt haben“, so Amann weiter, der gemeinsam mit Kirchenpflegerin Evelyne Betzlbacher unter dem Applaus der Kirchenbesucher einen großen Blumenstrauß und einen „süßen“ Geschenkgutschein mit sehr persönlichen Worten überreichte. Die Nachfolgerin von Lucia Fleischmann steht bereits fest: Heidi Keil, die seit April als Erzieherin ihren Dienst  im Kindergarten St. Jakob tut. 

 

"Der Kindergarten war mein Leben", sagt Lucia Fleischmann etwas nachdenklich. Bei der Berufsfindung habe sie immer gewusst, was sie nicht werden wollte. In einem Urlaub habe sie dann Erzieherinnen kennen gelernt und mit dieser Erfahrung im Gepäck und mit der Erkenntnis "Kinder sind immer gut" einen direkten Weg zum Wunschberuf eingeschlagen. Vor dem Ruhestand habe sie keine Angst, so Lucia Fleischmann, selbst Mutter einer 34-jährigen Tochter, die in Skandinavien lebt und arbeitet. "Aber zuerst werde ich kurz einmal nichts tun", so "Frau Lucia", wie sie von den Kindern respektvoll genannt wird. „Ich empfinde diesen Abschied mit Glück und Dankbarkeit. Ich habe mich hier daheim gefühlt und nie den Wunsch verspürt, in einem anderen Kindergarten zu arbeiten.“

 

 

September 2018:

 

15. September 2018: Fahrt der Schwandorfer Pfarreien zum Kloster Tepl zu 25 Jahre Bistum Pilsen

 

zum Flyer

 

Dezember 2018:

 

09. Dezember 2018: Tages-Busreise nach Laufen zum "Stille-Nacht - Historienspiel

 

zum Flyer